Bericht zu Peter Spiegelsberger in der ANA vom 13. April 2020

Einen wahren Husarenritt hat Peter Spiegelsberger auf der FW-Liste in Stammham hingelegt: Von Platz 23 wurde der 46-Jährige nach vorne bis auf 4 gewählt. 347 Stimmen konnte er auf sich vereinen und zieht damit in den Gemeinderat ein. "Das war so fast nicht beabsichtigt", sagt er und muss lachen.

 

In Imkermontur traut sich Peter Spiegelsberger an eine großes Hornissennest ran. Künftig sitzt er für die Freien Wähler im Stammhamer Gemeinderat. ?Foto: privat

Für den Polizeibeamten ist sonnenklar, dass er den Wählerauftrag annehmen will. "Ich freue mich schon drauf." Am Zeitmanagement müsse man eben arbeiten, schließlich bringe es sein Job auch mit sich, in der Freizeit öfter Repräsentationstermine wahrnehmen zu müssen. Bis 2018 war er in der Burghauser Dienststelle eingesetzt, seitdem ist er in Simbach tätig.

 

Dabei stammt Peter Spiegelsberger gebürtig eigentlich aus München. Seit elf Jahren lebt er mit seiner Frau aber in Stammham. Zwei Kinder und ein Hund, ein Bouvier, machen die Familie komplett. "Wir haben hier 2006 ein Haus gekauft und das über die Jahre dann renoviert", erzählt er.

Politisch ist seine Heimat bei den Freien Wählern, "eine lange Geschichte", meint er mit einem Augenzwinkern. Dies gehe zurück auf einige Entscheidungen aus dem CSU-Führungsgremium, mit denen er nicht einverstanden war. "Da habe ich mich ein paar Mal ärgern müssen und bin zu den Freien Wählern gegangen." Dabei ist es bisher auch geblieben.

Zum zweiten Mal ist er für diese auf der Liste angetreten – und dieses Mal hat es geklappt. "Als 2. Vorstand des Sportvereins und aktives Mitglied der Feuerwehr haben mich die Leute in der letzten Zeit doch kennengelernt" – und so erklärt er sich auch seine Wahl in den Gemeinderat.

Anpacken will er hier vor allem die Straßensanierung. "Es gibt etliche im Ortsbereich, die dringend hergerichtet werden müssen." Aber auch die Ansiedlung im Gewerbe möchte er nicht aus den Augen verlieren. "Da sind wir nicht so aufgestellt, wie ich mir das wünschen würde." Wenn man über die Innwerke hinaus weitere Betriebe gewinnen könnte, wäre das eine gute Sache.

Allerdings sind die Freien Wähler im Stammhamer Gemeinderat in der Unterzahl: fünf zu sieben. Und Bürgermeister Franz Lehner gehört ja auch der CSU an. "Ich bin aber eh kein Freund von Parteipolitik im Gemeinderat. Die Sache selbst ist wichtig. Und da ist es dann ganz egal, wer das Thema einbringt. Das Dorf muss an erster Stelle stehen." Mit seiner Erfahrung aus Projektplanung und -umsetzung will er das vorantreiben.

Bleibt Peter Spiegelsberger dann noch Zeit, widmet er sich der Imkerei, "das ist eine große Leidenschaft". Im Landkreis ist er als ehrenamtlicher Wespenberater bekannt und auf tierischer Mission, denn: "Die geringelten Flieger werden gerne mal missverstanden und verbreiten unnötige Ängste bei den Leuten. Dabei wollen sie nur überleben." ? ala


Kontaktdaten


84533 Stammham

Website: https://www.stammhamer-fw.de