Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Einladung zur JHV 2017

Stammham. 41 Verwarnungen und eine Anzeige, das ist die Bilanz einer Radarkontrolle, die die Polizei am Donnerstag von 14.30 bis 16.45 Uhr auf Höhe Bahnhof in Richtung Simbach durchgeführt hat. Ingesamt waren 815 Fahrzeuge registriert worden. Der Schnellste war bei erlaubten 50 mit 76 Stundenkilometern unterwegs – das macht einen Punkt und 80 Euro Geldbuße, teilte die Polizei mit.

Lesen Sie mehr auf:
www.pnp.de/region_und_lokal/paid_content/landkreis_altoetting/neuoetting/

Stammham. 41 Verwarnungen und eine Anzeige, das ist die Bilanz einer Radarkontrolle, die die Polizei am Donnerstag von 14.30 bis 16.45 Uhr auf Höhe Bahnhof in Richtung Simbach durchgeführt hat. Ingesamt waren 815 Fahrzeuge registriert worden. Der Schnellste war bei erlaubten 50 mit 76 Stundenkilometern unterwegs – das macht einen Punkt und 80 Euro Geldbuße, teilte die Polizei mit.

Lesen Sie mehr auf:
www.pnp.de/region_und_lokal/paid_content/landkreis_altoetting/neuoetting/

Seiteninhalt

Kreis- und Gemeinderäte

Kreis- und Gemeinderäte seit 1.5.2014

Das Ergebnis der Kommunalwahl vom 16. März 2014 ergab nach Auszählung ihrer abgegebenen Stimmen 1 Sitz im Kreisrat und 5 Sitze im Gemeinderat.

Neu im Gemeinderat ist unser Pressereferent Gert Unterreiner, dafür musste Lorenz Sprüderer auf die 1. Nachrückerposition.

1. Vorstand Franz Rudy und 2. Vorstand Theo Prebeck sowie die Beisitzer Anneliese Hechl und Georg Kammermeier sind von ihnen wieder in den Gemeinderat gewählt worden.

Mit der konstituierenden GR-Sitzung Anfang Mai 2014 wurden weitere Ämter in den jeweiligen Ausschüssen vergeben. Ebenso fand die Wahl des 2. und 3. Bürgermeister (FW) aus dem Gemeinderat statt.

 

Und das sind die neuen und alten Gemeinderäte der Stammhamer Freien Wähler

l.n.r.: Kreis- und Gemeinderat Gert Unterreiner; Gemeinderäte Franz Rudy, Anneliese Hechl, Theo Prebeck; sitzend Georg Kammermeier